Liebes negatives Gefühl

Liebes negatives Gefühl, das mich gerade nicht mehr loslassen will,

ich erkenne an, dass Du da bist, weil Du mir etwas sagen möchtest. Danke, dass Du Dir die Mühe machst aufzutauchen, damit ich die Steine, die gerade auf meinem Weg aufgetaucht sind, aus der Welt schaffen kann.

Ich weiß nicht, woher Du kommst. Ich weiß nur, dass ich Dich schon von früher kenne. Dass Du schon früher auf meinem Weg aufgetaucht bist, um mich auf etwas hinzuweisen. Immer wieder musstest Du auftauchen, bis ich jetzt endlich den Mut habe, Dich als das zu akzeptieren was Du bist – ein Wegweiser, eine Anleitung.

Ich muss nicht mehr wissen, woher Du einmal kamst und vergebe mir und anderen dafür, dass Du in meinem Leben bist.

Ich möchte Dir und mir sagen, dass ich mich akzeptiere, obwohl Du gerade in meinem Leben bist. Ich bin richtig genau so, wie ich bin.

Liebes negatives Gefühl, Du zeigst mir, wo ich meinen Weg weitergehen kann, nämlich genau an der Stelle an der Du aufgetaucht bist. Ich werde lernen mit dieser Situation umgehen zu können. Immer besser und besser. Ich werde dadurch immer stärker und stärker, so dass es in Zukunft ein leichtes sein wird, diese Steine aus dem Weg zu schaffen.

Ich akzeptiere Dich und die Situation, die Dich hervorruft und voller Liebe für mich selbst finde ich die Fähigkeiten, die ich brauche um diese Situation zu meistern. Ich öffne mich für all die Möglichkeiten, die ich habe, die Situation zu handhaben und lasse Dich nach und nach gehen. Ich werde Dich nicht vermissen und doch bin ich Dir dankbar dafür, dass Du aufgetaucht bist.

Ich verabschiede mich von Dir und gehe weiter meinen Weg.

Dein Gastgeber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.